Auberginenmus mit Schafskäse

Dieses Püree schmeckt als Brotaufstrich oder Dip wunderbar saftig, frisch, leicht würzig und aromatisch.

Glutenfrei, laktosefrei, nussfrei, sojafrei, hefefrei, vegetarisch

Zutaten: 1 Aubergine, 1 Knoblauchzehe (optional), 3 EL Olivenöl, 75 g Schafskäse/Feta, etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer

  1. Die Aubergine mit einer Gabel rundherum leicht einstechen und bei 220 °C etwa 20 Minuten backen, bis sie schön weich ist.
  2. Aubergine aus dem Backofen holen, halbieren und mit einem Löffel das weiche Fruchtfleisch herauskratzen.
  3. Fruchtfleisch der Aubergine zusammen mit Öl, Feta und ggf. gehacktem Knoblauch pürieren.
  4. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Kalt stellen.
Auberginenmus mit Schafskäse – Birgit Irgang
Weitere glutenfreie Rezepte gibt es hier: 
Genuss ohne Gluten, Birgit Irgang, books4success, 2015
Garantiert glutenfrei genießen, Birgit Irgang, books4success, 2016
Ich bring‘ was mit, Birgit Irgang, books4success, 2016
Lecker ohne Böses, Birgit Irgang, riva, 2018
Feelgood-Küche, Birgit Irgang, riva, 2020

Schokoschnitten mit Himbeerpüree

Diese Schokoschnitten erinnern ein wenig an Brownies. Mit Himbeerpüree und/oder Schlagsahne dienen sie als fast schon dekadenter Nachtisch!

6 Portionen; glutenfrei, laktosefrei, milchfrei, nussfrei, vegetarisch

Für die Schokoschnitten: 200 g Bitterschokolade, 200 g Margarine, 80 g Zucker, 4 Eier, 2 EL Zitronensaft, 70 g glutenfreie Mehlmischung

Für das Himbeerpüree: 500 g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt und aufgetaut)

1. Schokolade und Margarine im Wasserbad schmelzen und verrühren. Leicht abkühlen lassen.

2. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Ein kleines Backblech mit hohem Rand (28 mal 17 cm) mit Backpapier auslegen.

3. Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Mehl und Zitronensaft unterrühren. Die lauwarme Schoko-Margarinen-Mischung hinzufügen und unterrühren, sodass ein glatter Teig entsteht.

4. Den Teig in die Form füllen. 20 Minuten backen.

5. Währenddessen die Himbeeren pürieren.

6. Die Schokoschnitten lauwarm oder kalt mit dem Himbeerpüree servieren.

Schokoschnitten mit Himbeerpüree – Birgit Irgang

Veröffentlicht in: Garantiert glutenfrei genießen, Birgit Irgang, books4success, 2016

Weitere glutenfreie Rezepte gibt es hier: 
Genuss ohne Gluten, Birgit Irgang, books4success, 2015
Garantiert glutenfrei genießen, Birgit Irgang, books4success, 2016
Ich bring‘ was mit, Birgit Irgang, books4success, 2016
Lecker ohne Böses, Birgit Irgang, riva, 2018
Feelgood-Küche, Birgit Irgang, riva, 2020

Lemon Curd

Diese Zitronencreme ist ein traditionell englischer Brotaufstrich und in Großbritannien sehr beliebt. Sie ist zugleich süß und sauer – und schmeckt einfach himmlisch!

Glutenfrei, laktosefrei, milchfrei, nussfrei, vegetarisch

Zutaten: 2 Bio-Zitronen, 250 g Zucker, 2 Eier, 125 g Margarine (oder Butter)

  1. Zitronen abspülen, Schale abreiben, Saft auspressen.
  2. Zitronensaft und -schale mit Zucker und Eiern in einen Topf füllen und unter Rühren auf niedriger Stufe erhitzen, bis die Masse eindickt.
  3. Margarine oder Butter in kleine Würfel schneiden.
  4. Topf vom Herd nehmen, Margarine- oder Butterwürfel nach und nach in die warme Masse rühren.
  5. Wenn die Margarine oder Butter geschmolzen ist, ist die Creme fertig.
  6. Sofort in heiß ausgespülte Gläser füllen und verschließen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Extra-Tipp: Im Kühlschrank hält sich Lemon Curd bis zu 2 Wochen. Er lässt sich auch gut einfrieren.

Lemon Curd – Birgit Irgang

Veröffentlicht in: Ich bring‘ was mit, Birgit Irgang, books4success, 2016

Weitere glutenfreie Rezepte gibt es hier: 
Genuss ohne Gluten, Birgit Irgang, books4success, 2015
Garantiert glutenfrei genießen, Birgit Irgang, books4success, 2016
Ich bring‘ was mit, Birgit Irgang, books4success, 2016
Lecker ohne Böses, Birgit Irgang, riva, 2018
Feelgood-Küche, Birgit Irgang, riva, 2020

Würzige Zwetschgensoße

Diese fruchtige Zwetschgen-Kreation passt hervorragend zu Bratkäse, Camembert, Kurzgebratenem und Geflügel. In Kombination mit Currypulver eignet sie sich auch als Currywurst-Soße. Und lang haltbar ist sie außerdem!

Ca. 10 Gläser à 300 g; glutenfrei, laktosefrei, milchfrei, nussfrei, vegetarisch, vegan, hefefrei, sojafrei

Zutaten: 3 kg Zwetschgen, 1400 g Zucker, 600 ml (Wein)Essig, 4 gestr. EL Salz, 2 EL gemahlener Pfeffer, 1 EL Chiliflocken, 15 Gewürznelken, 30 g frischer Ingwer

  1. Zwetschgen abwaschen und entsteinen.
  2. Zucker in einem großen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und leicht karamellisieren lassen.
  3. Zwetschgen und restliche Zutaten hinzugeben und zwei Stunden (ohne Deckel) köcheln lassen. Währenddessen gelegentlich umrühren.
  4. Pürieren und heiß in saubere Gläser füllen. Die Gläser sofort verschließen.
Würzige Zwetschgensoße – Birgit Irgang
Weitere glutenfreie Rezepte gibt es hier: 
Genuss ohne Gluten, Birgit Irgang, books4success, 2015
Garantiert glutenfrei genießen, Birgit Irgang, books4success, 2016
Ich bring‘ was mit, Birgit Irgang, books4success, 2016
Lecker ohne Böses, Birgit Irgang, riva, 2018
Feelgood-Küche, Birgit Irgang, riva, 2020

Mousse au Chocolat (vegan)

Mousse au Chocolat ist eine himmlische Versuchung, aber – wenn man sie mit den gängigen Zutaten herstellt – bei Laktoseintoleranz ebenso ungeeignet wie für Veganer. Hier nun ein denkbar einfaches Rezept, das ganz ohne Milchprodukte und Ei auskommt, geschmacklich der üblichen Mousse aber in nichts nachsteht und auch Skeptiker überzeugt.

4 Portionen; glutenfrei, laktosefrei, milchfrei, nussfrei, eifrei, vegetarisch, vegan

Zutaten: 400 g Seidentofu, 200 g Bitterschokolade (ca. 75 % Kakao), 1 P. Vanillezucker

1. Seidentofu (ohne Flüssigkeit) pürieren.

2. Schokolade im Wasserbad schmelzen.

3. Vanillezucker und Schokolade dem Seidentofu hinzufügen. Alles mixen, bis die Masse eine geschmeidige, einheitliche Konsistenz hat. Kalt stellen und vor dem Servieren nach Belieben dekorieren.

Extra-Tipp: Wenn Ihre Mousse etwas lockerer sein soll, verwenden Sie nur 170 g Bitterschokolade.

Mousse au Chocolat (vegan) – Birgit Irgang

Veröffentlicht in: Garantiert glutenfrei genießen, Birgit Irgang, books4success, 2016

Weitere glutenfreie Rezepte gibt es hier: 
Genuss ohne Gluten, Birgit Irgang, books4success, 2015
Garantiert glutenfrei genießen, Birgit Irgang, books4success, 2016
Ich bring‘ was mit, Birgit Irgang, books4success, 2016
Lecker ohne Böses, Birgit Irgang, riva, 2018
Feelgood-Küche, Birgit Irgang, riva, 2020

Sesam-Käse-Ecken

Diese knusprig-mürbe Knabberei hat eine angenehme Schärfe und passt perfekt zu einem Glas Sekt oder Wein am Abend.

Glutenfrei, laktosefrei, nussfrei, vegetarisch

Zutaten: 50 g Sesam, 100 g geriebener Bergkäse, 70 g Margarine, 1 Ei, 1 EL Cognac oder Weißwein, ¼ TL Salz, ¼ TL Chili, 20 g Kartoffelstärke, 80 g (glutenfreies) Mehl

1. Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten. Auskühlen lassen.

2. Alle Zutaten zu einem Mürbteig verkneten und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

3. Den Backofen auf 190 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

4. Den Teig etwa 5 Millimeter dick ausrollen. In Quadrate schneiden und diese dann diagonal halbieren, sodass Dreiecke entstehen.

5. 10 Minuten backen, bis die Sesam-Käse-Ecken goldgelb sind. Auskühlen lassen. In einer luftdicht abgeschlossenen Dose aufbewahren.

Extra-Tipp: Falls Sie die Sesam-Käse-Ecken glutenfrei zubereiten, erhält das Gebäck eine bessere Konsistenz, wenn Sie ½ Teelöffel Guarkernmehl unter den Teig rühren.

Sesam-Käse-Ecken – Birgit Irgang

Veröffentlicht in: Ich bring‘ was mit, Birgit Irgang, books4success, 2016

Weitere glutenfreie Rezepte gibt es hier: 
Genuss ohne Gluten, Birgit Irgang, books4success, 2015
Garantiert glutenfrei genießen, Birgit Irgang, books4success, 2016
Ich bring‘ was mit, Birgit Irgang, books4success, 2016
Lecker ohne Böses, Birgit Irgang, riva, 2018
Feelgood-Küche, Birgit Irgang, riva, 2020

Hirse-Spargel-Salat

Ein frischer, saftiger Frühlingssalat!

4 Portionen; glutenfrei, laktosefrei, histaminarm, sojafrei, hefefrei, eifrei, nussfrei, vegetarisch

Zutaten: 1 weiße Zwiebel, 1 Stück Ingwer (z. B. 5 g – Menge je nach Verträglichkeit), 1 EL Rapsöl, 450 ml Gemüsebrühe*, 100 ml + 3 EL Apfelsaft, 250 g Hirse, 500 g grüner Spargel, Salz, 1 Prise Zucker, 2 gehäufte TL getr. Zitronenmelisse, 150 g Feta, 1 Karotte, 3 EL Olivenöl

1. Zwiebel und Ingwer schälen und fein hacken. Rapsöl in einem Topf erhitzen, darin Zwiebel und Ingwer glasig dünsten.

2. Brühe und 100 ml Apfelsaft zugießen und aufkochen lassen.

3. Hirse in einem Sieb heiß abspülen, in die Brühe gießen und bei kleiner Hitze zugedeckt ca. 15 Minuten garen.

4. Währenddessen Spargel putzen, holzige Enden abschneiden und bei dicken Stangen das untere Viertel schälen. Die Stangen in ca. 3 cm lange Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser mit einer Prise Zucker und der Zitronenmelisse in 8 bis 10 Minuten bissfest garen. Abgießen und abtropfen lassen.

5. Feta würfeln. Karotte raspeln.

6. Hirse und Spargel mischen. Olivenöl und restlichen Apfelsaft darübergießen. Feta und Karottenraspeln untermischen. Mit Salz abschmecken.

Tipp: Ein zusätzliches Aroma erhält der Salat, wenn Sie gehackte Petersilie unterrühren. Sofern verträglich, mit etwas schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen.

Hirse-Spargel-Salat – Birgit Irgang

Veröffentlicht in: Feelgood-Küche, Birgit Irgang, riva, 2020

Weitere glutenfreie Rezepte gibt es hier: 
Genuss ohne Gluten, Birgit Irgang, books4success, 2015
Garantiert glutenfrei genießen, Birgit Irgang, books4success, 2016
Ich bring‘ was mit, Birgit Irgang, books4success, 2016
Lecker ohne Böses, Birgit Irgang, riva, 2018

Kartoffelsalat

So wird Kartoffelsalat in Schwaben zubereitet. Diese Version schmeckt wunderbar leicht, frisch und saftig.

3 Portionen; glutenfrei, laktosefrei, sojafrei, hefefrei, eifrei, milchfrei, nussfrei, vegetarisch, vegan

Zutaten: 500 g festkochende Kartoffeln, ½ Salatgurke, 1 weiße Zwiebel, 125 ml Gemüsebrühe*, 2 EL Olivenöl, 2 EL Branntweinessig, 2 EL gehackte Petersilie, 1 EL Senf (nach Belieben und falls verträglich), ½ gestr. TL geriebene Muskatnuss, Salz

1. Kartoffeln mit Schale kochen. Etwas abkühlen lassen, schälen und noch warm in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben in eine Schüssel füllen.

2. Salatgurke schälen, würfeln und zu den Kartoffelscheiben geben.

3. Zwiebel schälen und hacken. 2 Minuten in der Gemüsebrühe ziehen lassen. Öl, Essig, Petersilie, evtl. Senf und Gewürze unterrühren.

4. Die Mischung über die Kartoffeln gießen. Möglichst etwas durchziehen lassen.

Tipp: Sparen Sie nicht am Salz! Wer mag, kann den Kartoffelsalat auch zusätzlich mit Kümmel und, sofern verträglich, mit etwas schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen.

Kartoffelsalat – Birgit Irgang

Veröffentlicht in: Feelgood-Küche, Birgit Irgang, riva, 2020

Weitere glutenfreie Rezepte gibt es hier: 
Genuss ohne Gluten, Birgit Irgang, books4success, 2015
Garantiert glutenfrei genießen, Birgit Irgang, books4success, 2016
Ich bring‘ was mit, Birgit Irgang, books4success, 2016
Lecker ohne Böses, Birgit Irgang, riva, 2018
Feelgood-Küche, Birgit Irgang, riva, 2020

Thunfischcreme

Nach diesem Rezept wird man Sie bestimmt immer wieder fragen, denn die Thunfischcreme ist der Hit auf jedem kalten Büffet! Und dabei ist sie sehr einfach und schnell gemacht.

Glutenfrei, nussfrei, eifrei

Zutaten: 250 g Thunfisch (im eigenen Saft), 250 g Frischkäse (naturbelassen, mit Kräutern oder gemischt; ggf. laktosefrei), ½ Bund Dill, Salz und Pfeffer nach Geschmack

1. Den Thunfisch mit einer Gabel zerpflücken. Dill hacken.

2. Alle Zutaten verrühren. Kalt stellen.

Thunfischcreme – Birgit Irgang

Veröffentlicht in: Ich bring‘ was mit, Birgit Irgang, books4success, 2016

Weitere glutenfreie Rezepte gibt es hier: 
Genuss ohne Gluten, Birgit Irgang, books4success, 2015
Garantiert glutenfrei genießen, Birgit Irgang, books4success, 2016
Ich bring‘ was mit, Birgit Irgang, books4success, 2016
Lecker ohne Böses, Birgit Irgang, riva, 2018
Feelgood-Küche, Birgit Irgang, riva, 2020

Pizzaboden aus Quark-Öl-Teig

Dieser Pizzateig kommt ohne Hefe aus und kann ganz nach Geschmack belegt werden. Das Ergebnis ist eine köstliche Pizza mit dünnem, relativ festem und nicht bröseligem Boden.

1 Blech; glutenfrei, laktosefrei, milchfrei, vegetarisch, vegan, nussfrei, hefefrei

Für den Teig: 150 g (Soja-)Quark, 6 EL (Pflanzen-)Milch, 6 EL Öl, ½ TL Salz, 40 g Teffmehl, 30 g Kartoffelstärke, 130 g Vollreismehl, 80 g weißes Maismehl, 1 gestr. TL Guarkernmehl, ½ P. Backpulver

1. Quark, Milch, Öl und Salz verrühren.

2. Restliche Zutaten mischen und hinzufügen. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

3. Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Ein Backblech einfetten.

4. Den Teig gleichmäßig auf dem Blech verteilen und nach Geschmack belegen.

5. 15 bis 18 Minuten backen.

  • Extra-Tipp: Joghurt-Öl-Teig. Statt Quark und Milch können auch 80 g (Soja-)Joghurt, 70 g (vegane) Crème fraîche und 3 Esslöffel Wasser verwendet werden.
    Pizzaboden aus Quark-Öl-Teig – Birgit Irgang
      Weitere glutenfreie Rezepte gibt es hier: 
      Genuss ohne Gluten, Birgit Irgang, books4success, 2015
      Garantiert glutenfrei genießen, Birgit Irgang, books4success, 2016
      Ich bring‘ was mit, Birgit Irgang, books4success, 2016
      Lecker ohne Böses, Birgit Irgang, riva, 2018
      Feelgood-Küche, Birgit Irgang, riva, 2020