Salzige Karamell-Cashew-Creme

Diese Kombination aus süß und leicht salzig hat ihren ganz eigenen Reiz. Wie Sie der Zutatenliste entnehmen können, enthält diese unglaublich leckere Creme eine Menge Kalorien … Aber davon sollten Sie sich nicht den Appetit verderben lassen!

Glutenfrei, laktosefrei, milchfrei, eifrei, vegetarisch, vegan

Zutaten: 75 g gesalzene Cashewkerne, 220 g Zucker, 100 g Margarine (oder Butter), 200 ml (Soja-)Sahne

  1. Die Cashewkerne hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen.
  2. Den Zucker in einer großen Pfanne auf mittlerer Stufe goldbraun karamellisieren lassen.
  3. Margarine oder Butter und Sahne hinzufügen. Etwa 5 Minuten unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker ganz gelöst hat.
  4. Die gehackten Cashewkerne hinzufügen und gut unterrühren.
  5. Die warme Karamellcreme in heiß ausgespülte Gläser füllen und verschließen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Extra-Tipps:

  • Diese Creme hält sich im Kühlschrank mehrere Wochen.
  • Eventuell setzt sich mit der Zeit das Fett etwas ab – dann rühren Sie die Creme einfach kurz durch.
  • Diese Karamellcreme schmeckt als Brotaufstrich, aber auch leicht erwärmt als Soße über Eiscreme und Joghurt. Sie eignet sich außerdem zum Füllen von Torten und Pralinen oder für Crêpes.
Salzige Karamell-Cashew-Creme – Birgit Irgang

Veröffentlicht in: Ich bring‘ was mit, Birgit Irgang, books4success, 2016

Dattelkugeln

Diese fruchtigen Energiebällchen werden nicht gebacken, sind also auch für Rohköstler geeignet.

20 Kugeln; glutenfrei, laktosefrei, milchfrei, eifrei, vegetarisch, vegan

1 Bio-Orange, 50 g glutenfreie Haferflocken, 80 g getrocknete Datteln (entsteint), 50 g gemahlene Mandeln, 15–20 g Honig oder Agavendicksaft

  1. Die Schale der Orange abreiben, den Saft auspressen. Die Datteln fein hacken.
  2. Haferflocken und gemahlene Mandeln mit 2 Esslöffeln Orangensaft und der abgeriebenen Orangenschale in einer Schüssel mischen.
  3. Datteln und Honig unter die Haferflockenmasse rühren.
  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Aus der Masse 20 Kugeln (ca. 2 cm Ø) formen.
  5. Die Kugeln auf dem Backblech mindestens 1 Stunde bei Zimmertemperatur trocknen lassen.

Extra-Tipp:

  • Luftdicht abgeschlossen und im Kühlschrank halten sich die Dattelkugeln mehrere Wochen.

Variation:

  • Rühren Sie doch einmal Kokosflocken oder Leinsamen unter die Masse, um eine Geschmacksvariante auszuprobieren.
Dattelkugeln – Birgit Irgang

Veröffentlicht in: Garantiert glutenfrei genießen, Birgit Irgang, books4success, 2016

Knuspermüsli

Ein solches Knuspermüsli wird auch Granola genannt und ist sehr variabel: Verwenden Sie die Müslizutaten, welche die zu beschenkende Person am liebsten mag, und passen Sie die Honigmenge individuell an.

Glutenfrei, laktosefrei, milchfrei, eifrei, vegetarisch, vegan

Zutaten: 50 ml Rapsöl, 100 g flüssiger Honig oder Agavendicksaft, 250 g (glutenfreie) Haferflocken, 100 g gehackte Mandeln, 1 Prise Salz,  1 EL Zimt, 80 g Sonnenblumenkerne, 50 g Leinsamen, 50 g Kokosflocken, 40 g Kürbiskerne, 200 g getrocknete Aprikosen

  1. Rapsöl und Honig oder Agavendicksaft verrühren.
  2. Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  3. Alle übrigen Zutaten bis auf die getrockneten Aprikosen hinzufügen. Gut verrühren.
  4. Das Müsli gleichmäßig auf die beiden vorbereiteten Bleche verteilen. 15 Minuten backen. Währenddessen die getrockneten Aprikosen würfeln.
  5. Dann die Backofentemperatur auf 160 °C reduzieren, das Müsli wenden.
  6. Weitere 10 Minuten backen. Die Aprikosenwürfel unterrühren.
  7. Auskühlen lassen, dann in luftdicht verschließbare Behältnisse füllen.

Extra-Tipp: Das Müsli hält luftdicht abgeschlossen mehrere Monate.

Knuspermüsli – Birgit Irgang

Veröffentlicht in: Ich bring‘ was mit, Birgit Irgang, books4success, 2016

Knusperkonfekt

Dieses Konfekt ist nicht nur einfach und schnell gemacht, sondern auch hinsichtlich der Zutaten sehr variabel, sodass es sich leicht an jeden Geschmack anpassen lässt.

Glutenfrei, laktosefrei, milchfrei, nussfrei, eifrei, vegetarisch, vegan

Zutaten: 30 g (glutenfreie) Cornflakes, 50 g Kokosflocken, 125 g Zartbitterschokolade, 12 g Margarine oder Kokosfett, Mark von 1 Vanilleschote (optional)

  1. Schokolade und Kokosfett oder Margarine zusammen im Wasserbad schmelzen.
  2. Cornflakes und Kokosflocken unterrühren.
  3. Mit zwei Teelöffeln kleine Berge auf Backpapier setzen. Trocknen lassen.

Variation:

  • Probieren Sie auch mal folgende Mischung: 30 g Cornflakes, 20 g Mandelblättchen, 30 g Kokosflocken.
  • Je nach Geschmack und Verträglichkeit können Sie dieses Konfekt mit Zartbitterschokolade, mit Vollmilchschokolade oder einer Mischung aus beidem zubereiten.
Knusperkonfekt – Birgit Irgang

Veröffentlicht in: Ich bring‘ was mit, Birgit Irgang, books4success, 2016