Heidelbeer-Kokos-Torte

Eine kleine, feine Köstlichkeit, die auch optisch beeindruckt!

1 kleiner Kuchen; glutenfrei, laktosefrei, histaminarm, sojafrei, hefefrei, eifrei, milchfrei, nussfrei, vegetarisch, vegan

Für den Tortenboden: 40 ml Kokosmilch (nur flüssige Bestandteile), 35 g getr. Datteln ohne Stein, 180 ml Mandel- oder Reismilch*, 100 g weißes Maismehl, 55 g Kokosflocken, 1 leicht gehäufter TL (Weinstein)Backpulver*

Für den Belag: ca. 230 g Kokoscreme (feste Bestandteile der Kokosmilch), ca. 100 g Heidelbeeren

  1. Kokosmilchdose mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen.
  2. Datteln mit Mandel- und Kokosmilch pürieren.
  3. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine kleine Springform (Ø 16 cm) einfetten.
  4. Die trockenen Zutaten für den Boden mischen, dann mit dem Dattelmus verrühren.
  5. Den saftigen Teig gleichmäßig auf dem Boden der Springform verstreichen.
  6. 25 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen, dann aus der Form nehmen.
  7. Die festen Bestandteile der Kokosmilch mit dem Handrührgerät aufschlagen und auf den Tortenboden streichen. Die Heidelbeeren auf der Creme verteilen. Kalt stellen.

Tipp: Wer es süßer mag, nimmt mehr Datteln oder verwendet zusätzlich etwas Zucker.

Heidelbeer-Kokos-Torte – Birgit Irgang

Veröffentlicht in: Lecker ohne Böses, Birgit Irgang, riva, 2018

Kokos-Marzipan-Makronen

Eine saftig-aromatische Variation der klassischen Kokosmakronen.

Glutenfrei, laktosefrei, milchfrei, vegetarisch

Zutaten: 200 g Kokosflocken, 120 g Puderzucker, 200 g Marzipan, 5 Eiweiß, 2 EL Zitronensaft

  1. Marzipan reiben. Eiweiß mit Puderzucker sehr steif schlagen.
  2. Marzipan mit Zitronensaft und Kokosflocken verrühren. Den Eischnee vorsichtig unterheben, sodass eine einheitliche Masse entsteht.
  3. Den Backofen auf 170 °C vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  4. Mit zwei Teelöffeln von der Makronenmasse etwa 35 kleine Häufchen abstechen und auf die Backbleche setzen. 15 Minuten backen. Auskühlen lassen. In einer luftdicht abschließenden Dose aufbewahren; mehrere Wochen haltbar.
Kokos-Marzipan-Makronen - Birgit Irgang
Kokos-Marzipan-Makronen – Birgit Irgang

Veröffentlicht in: Ich bring‘ was mit, Birgit Irgang, books4success, 2016

Kokos-Cupcakes mit Kokosfrosting

Diese Cupcakes haben einen herrlich exotisch-frischen Geschmack und sind nicht nur für Kokosliebhaber ein echter Gaumenschmaus!

Ergibt 12 Cupcakes; glutenfrei, nussfrei

Für die Muffins: 120 g weiße Schokolade, 120 g Margarine, 2 Eier, 80 bis 100 g Zucker (nach Geschmack), 125 g glutenfreie Mehlmischung, 100 g Kokosraspeln, 1 TL Backpulver, 120 ml Kokosmilch

Für das Frosting: 200 g Frischkäse, 100 g Magerquark, 100 g Puderzucker, 100 g Kokosraspeln

Kokoschips zum Garnieren

  1. Den Backofen auf 150 °C vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.
  2. Weiße Schokolade und Margarine zusammen in einem kleinen Topf überm Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen.
  3. Die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Hälfte des Zuckers steifschlagen.
  4. Das Eigelb mit dem restlichen Zucker schaumig schlagen, dann die Schoko-Margarine-Masse unterrühren.
  5. Nach und nach Mehl, Kokosraspeln, Backpulver und Kokosmilch hinzufügen und zu einem glatten Teig rühren. Zuletzt den Eischnee unterheben.
  6. Den Teig gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen und etwa 25 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  7. Währenddessen die Zutaten für das Frosting verrühren. Mithilfe zweier Teelöffel auf die erkalteten Muffins häufen. Mit Kokoschips garnieren.
Kokos-Cupcakes mit Kokosfrosting - Birgit Irgang - Foto Markus Farnung
Kokos-Cupcakes mit Kokosfrosting – Birgit Irgang – Foto Markus Farnung

Veröffentlicht in: Genuss ohne Gluten, Birgit Irgang, books4success, 2015